Öffnungszeiten

Ausstellungen

Dienstag-Freitag: 10:00-17:30
 

Lesesaal:

Dienstag-Freitag: 10:00-17:30

Zsuzsanna Bethlen

Zsuzsanna Bethlen war die Tochter des Grafen Domokos Bethlen von Iktár und Mária Wesselényi. Als Zsuzsanna 14 Jahre alt war, lernte sie Sámuel Teleki kennen, und am 19. Februar 1770 heirateten sie.

 

Ihrer Ehe wurden neun Kinder geboren, aber nur drei (Domokos, Ferenc, Mária) erreichten das Erwachsenenalter. Zsuzsannas Interesse an Büchern hatte sich im Haus ihrer Großeltern entfaltet und entwickelte sich als Sámuels Ehefrau weiter. Sie wurde nur 43 Jahre alt.

Während die Sammlung von Sámuel Teleki größtenteils aus fremdsprachigen (lateinischen, deutschen, französischen usw.)  Werken bestand, brachte seine Frau Zsuzsanna Bethlen ihre Sammlung von ungefähr 1200 Bänden ungarischer Bücher in Sámuels Bücherbestand ein.

Heute ist Zsuzsannas Sammlung die einzige komplette Frauenbibliothek des 18. Jahrhunderts, die noch verfügbar ist. Die Téka stellt die Bücher von Zsuzsanna, der Frau des Kanzlers, ihren Lesern zur Verfügung. Das Verzeichnis ihrer Sammlung ist im dritten Band des Bibliothekskatalogs aufgeführt. Die Sammlung, die auch heute gesondert behandelt wird, kann im Vorzimmer des großen Saales besichtigt werden. Dieser Sammlung der weiblichen Angehörigen der Familie gibt jene Besonderheit einen zusätzlichen Wert, dass wir dadurch die Büchersammelgewohnheiten von drei Generationen einer Familie verfolgen können. An Zsuzsanna Bethlen ging nämlich die Mehrzahl der Bücher ihrer Großmutter mütterlicherseits, Zsuzsanna Rhédei, und der Schwester ihrer Mutter, Kata Wesselényi. Weil diese Sammlung seinerzeit auch die Habsburger Hofbibliothek bereichert hatte, finden wir darin neben Büchern mit überwiegend kirchlich/religiöser Thematik auch zahlreiche Publikationen zu Fragen des alltäglichen Lebens.

Mehr als 300 Bände der etwa 1500 Bücher umfassenden altungarischen Sammlung von vor 1711 erschienenen Bücher der Teleki-Bolyai Bibliothek stammen aus der Sammlung von Zsuzsanna Bethlen, wie zum Beispiel zwei Exemplare der Vizsolyer Bibel, das Arbeitsexemplar der Bibelübersetzung von Komáromi Csipkés György und viele Unika.

Sponsoren

Partner 1 Partner 2 Partner 3 Partner 4 Partner 5
Partner 1 Partner 2 Partner 3 Partner 4 Partner 5

Medienpartner

Partner 1 Partner 2 Partner 3 Partner 4 Partner 5
Partner 1